Überblick zu Selbstanalyse, Potenzialen und Projektierung

Viele industrielle Unternehmen sehen sich zunehmen gezwungen, ihre Geschäftsprozesse durchgehend zu digitalisieren und zu automatisieren. Das Seminar greift dabei auf die Ergebnisse von über drei Jahren Entwicklungsarbeit zurück, in denen in über 30 industriellen kleinen und mittleren Unternehmen die Unternehmenssituation praxisnah analysiert wurde. Als wichtigster Erfolgsfaktor hat sich dabei herauskristallisiert, Stammdaten, Geschäftsprozesse und IT-Struktur gemeinsam zu betrachten und Wechselwirkungen untereinander zu berücksichtigen.

Im Seminar bekommen Sie einen direkten Vergleich Ihrer Unternehmenssituation in den Handlungsfeldern Stammdaten, Prozesse und IT-Struktur zu über 140 industriellen kleinen und mittleren Unternehmen in Mitteldeutschland.

Mit der praxisnahen Kurzanalyse lernen Sie eine erprobte und einfache Methode zur punktgenauen Analyse von Verbesserungspotenzialen aufgrund durchgehender digitaler automatisierter Prozesse. Im Ergebnis sind Sie in der Lage, ein Digitalisierungsprojekt von der Analyse bis zur Umsetzung praxisnah zu planen und zu konzeptionieren.

Ihr Nutzen

Das Seminar zielt darauf ab, Digitalisierungsprojekte im  eigenen Unternehmen zu planen, bekannte Fallstricke dabei zu vermeiden und durch eine einfache, jedoch verblüffend effektive Kurzanalyse zu untermauern.

Methodik

Selbstanalyse und Benchmark durch eine zu Beginn ausgefüllte Selbsteinschätzung (Online-Befragung), Untersetzung des Wissensstoffes mit zahlreichen praktischen Beispielen, Übungen und Gruppenarbeiten

Inhalte

  • Zusammenhänge und Ursache-Wirkungs-Beziehungen von Daten, Prozessen, IT
  • Benchmark des eigenen Unternehmens mit breiter Datenbasis vergleichbarer Unternehmen aus Mitteldeutschland
  • Grundlagen, Methode und praktische Anwendung der Kurzanalyse der Unternehmenssituation
  • Vorgehen zur Auswertung der Kurzanalyse am Praxisbeispiel
  • Überblick kennen lernen der Instrumente und Methoden zur integrierten Diagnose in den Bereichen Daten, Prozesse, IT
  • Vorgehensweise zur praxistauglichen Konzeptionierung und Planung eines Diagnoseprojektes

Für: Geschäftsführer, Entscheider, Abteilungsleiter Konstruktion, Arbeitsvorbereitung

Termin: nach Vereinbarung

Ort: RKW Sachsen GmbH Dienstleistung und Beratung

Referent: André Knabe, RKW Sachsen GmbH Dienstleistung und Beratung

Ansprechpartner:

André Knabe
Projektkoordinator

+49 (172) 8380063
knabe[at]rkw-sachsen.de